v.l.n.r.: Yan Albert, Felix Sieg, Natascha Benayas Delgado, Lorenz Marx, Imke Geske, Robert Wendt

Grüne Jugend Rhein-Sieg wählt neuen Vorstand

Die Grüne Jugend Rhein-Sieg hat am Samstag, den 22. Juni, auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die neue Sprecherin der Grünen Jugend Rhein-Sieg ist Imke Geske. Als Sprecher wurde Yan Albert gewählt. Das Amt des Schatzmeisters wird von Robert Wendt, Direktkandidat der Grünen zur Bundestagswahl im Rhein-Sieg-Kreis I, weitergeführt. Schriftführerin der Grünen Jugend Rhein-Sieg ist auch im nächsten Jahr Natascha Benayas Delgado. Lorenz Marx und Felix Sieg wurden als Beisitzer gewählt.

Zur Wahl erklärt Imke Geske: „Wir bedanken uns bei unseren Mitgliedern für das Vertrauen und freuen uns auf das kommende Jahr! Die erfolgreiche Arbeit der Grünen Jugend Rhein-Sieg aus dem letzten Jahr wollen wir auch in den nächsten Monaten fortführen und noch viel mehr erreichen!“

Yan Albert ergänzt: „Inhaltlich wollen wir uns im nächsten Jahr unter anderem mit den Themen Fairtrade, nachhaltiger Konsum, Tierrechte und Globalisierung beschäftigen. Außerdem planen wir, die Vernetzung innerhalb der Grünen Jugend und mit den anderen Jugendverbänden weiterzuentwickeln.“

Einladung zur Kreismitgliederversammlung

Liebe Mitglieder der Grünen Jugend Rhein-Sieg,
liebe InteressentInnen,

wir laden euch hiermit zu unserer ersten Kreismitgliederversammlung (KMV) der Grünen Jugend Rhein-Sieg im Jahr 2013 ein.
Die KMV findet am Samstag, den 22. Juni 2012 von 15-18 Uhr im Kranzparkhotel Siegburg (Mühlenstr. 32-44, 53721 Siegburg) statt.

Im Mittelpunkt der Versammlung werden wir uns inhaltlich und organisatorisch mit den Planungen der zweiten Jahreshälfte 2013 und dem anstehenden Bundestagswahlkampf beschäftigen. Darüber hinaus wählen wir einen neuen Vorstand, sowie RechnungsprüferInnen und VertreterInnen im Basisforum der Grünen Jugend NRW. Wenn ihr euch für eine der Aufgaben interessiert, freuen wir uns sehr über eure (gerne auch spontanen, formlosen) Bewerbungen bei der Kreismitgliederversammlung. Habt ihr noch Fragen zu den einzelnen Funktionen? Dann wendet euch gerne direkt an uns.

Tagesordnung:

1.) Formalia
2.) Satzungsänderungsanträge
3.) Planung zweite Jahreshälfte 2013
4.) Politischer Bericht des Vorstandes
5.) Politische Entlastung des Vorstandes
6.) Finanzieller Bericht des Vorstandes
7.) Bericht der RechnungsprüferInnen
8.) Finanzielle Entlastung des Vorstandes
9.) Wahl des Vorstandes
9.1) Abstimmung über die Anzahl der BeisitzerInnen
9.2) Wahl der SprecherInnen
9.3) Wahl einer Schriftführerin oder eines Schriftführers
9.4) Wahl einer Kassiererin oder eines Kassierers
9.5) Wahl der BeisitzerInnen
10.) Wahl der VertreterInnen im Basisforum
11.) Wahl der RechnungsprüferInnen
12.) Bundestagswahlkampf
12.) Berichte aus den Basisgruppen
13.) Terminankündigungen

Wir freuen uns auf Euch

Euer Vorstand,
Patrick, Natascha und Robert

CDU und FDP verbauen Zukunfschancen von Kindern und Jugendlichen in Königswinter

Zur Entscheidung des Königswinterer Schulausschusses zur Ablehnung der Einrichtung einer Gesamtschule erklärt Aline Horn, Sprecherin der Grünen Jugend Rhein-Sieg für den Vorstand:

„Die Grüne Jugend Rhein-Sieg kritisiert die Entscheidung des Königswinterer Schulausschusses zur Ablehnung der Einrichtung einer Gesamtschule und zeigt sich von der Rückständigkeit dieser Entscheidung schockiert. Kurz vor der Zielgraden und der so wichtigen kommunalen Erweiterung der Schullandschaft machen CDU und FDP einen Rückzieher und verbauen die Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen in Königswinter.

Insbesondere nachdem die Analyse der Arbeitsgemeinschaft Kommunale Planung (Komplan) zum Schulstandort Königswinter ergeben hat, dass die Errichtung der Gesamtschule „grundsätzlich geeignet ist, um das Schulangebot in der Stadt Königswinter nachfragegerechter zu gestalten und gleichzeitig den Schulstandort Königswinter nachhaltig zu stärken“, können wir die Entscheidung von CDU und FDP nicht nachvollziehen und lehnen sie entschieden ab.“

Patrick Brumm, Sprecher der Grünen Jugend, ergänzt:
„Grade von der CDU hatten wir nach dem 2011 zwischen CDU, SPD und Grünen geschlossene „Schulkonsens“ und auch nach den Einlassungen bei unserer Podiumsdiskussion im April diesen Jahres zur Zukunft der Schullandschaft im Rhein-Sieg-Kreis mehr erwartet. Im Wahlkampf lobte Michael Solf dort Gesamtschulen noch als Beitrag zu einer vielseitigen Schullandschaft und argumentiert eine „schöpferische Unruhe vor Ort“ sei der beste Weg zur Gestaltung der kommunalen Schullandschaft.

Wir fordern alle Fraktionen in Königswinter dazu auf, ihre Entscheidung zu überdenken und in einer weiteren Sondersitzung des Schulausschusses für die kommunale Schulvielfalt, für die Kinder und ihre bestmögliche Entwicklung, eben für eine Gesamtschule zu stimmen!“

Gegen den Fluglärmterror am Flughafen Köln/Bonn

Gemeinsamer Aufruf der Jusos und der Grünen Jugend zur Teilnahme an der Demo gegen Fluglärm

Die Kreisverbände der Jusos und der Grünen Jugend im Rhein-Sieg-Kreis rufen gemeinsam zur Teilnahme an der Demonstration gegen Fluglärm am 17. November um 14 Uhr am Flughafen Köln/Bonn auf. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei der Demo um eine überparteiliche Aktion der Lärmschutzgemeinschaft Flughafen Köln/Bonn e.V. handelt. Wir rufen alle Betroffenen auf, dem Protest mit der Teilnahme an der Demo Nachdruck zu verleihen.

Wir fordern die zuständigen Politikerinnen und Politiker und die Verantwortlichen auf allen Ebenen dazu auf, konstruktiv an einem nachhaltigen Ausgleich der Interessen aller Beteiligten zu arbeiten. Ein Wetteifern darum, wer vor Ort am meisten gegen Nachtflug ist, hilft den Betroffenen dabei allerdings nicht weiter. Schon gar nicht, wenn man auf der nächst höheren Ebene dann eine andere Position vertritt.

Da das von der rot-grünen Landesregierung beschlossene Nachtflugverbot für Passagiermaschinen durch den Bundesverkehrsminister Raumsauer (CSU) in Berlin blockiert wird, fordern wir die gewählten Abgeordneten der Region auf, in Berlin auf das zuständige Ministerium einzuwirken und die Interessen der Bevölkerung des Rhein-Sieg-Kreises zu vertreten. Auch die Landesregierung und die Fraktionen unserer Mutterparteien SPD und Grüne fordern wir auf, alle Mittel zu prüfen und auszuschöpfen, um das Passagiernachtflugverbot endlich durchzusetzen. Darüber hinaus müssen auch Maßnahmen ergriffen werden, um den Lärm durch nächtlichen Frachtflug zu reduzieren und zu begrenzen.

Es ist erwiesen, dass Nachfluglärm zu gesundheitlichen Schäden führen kann und die Lebensqualität in den von Fluglärm betroffenen Wohngebieten erheblich einschränkt. Es ist deshalb absolut unverständlich, dass vielfach einzig wirtschaftlichen Interessen Vorzug eingeräumt wird. Die Anliegen der Anwohnerinnen und Anwohner dürfen gegenüber den Interessen der Flughafenlobby nicht nachrangig behandelt werden. Für besonders fatal halten wir es, wenn verschiedene Interessen gegeneinander ausgespielt werden. Wir fordern einen offenen, konstruktiven Dialog ohne das Festhalten an Maximalforderungen, um einen weitreichenden nächtlichen Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner des Flughafens zu erreichen. Der Fluglärmterror muss ein Ende haben! Handeln statt Rhetorik!

Sommer-Grillfest der Grünen Jugend Rhein-Sieg

Liebe Freundinnen und Freunde,
Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

wir, die Grüne Jugend Rhein-Sieg, möchten Euch zu einem kleinen Sommer-Grillfest am Rhein einladen. Bei ein oder zwei Würstchen (vegan 😉 ) und drei oder vier Cola (/Bier) wollen wir Euch kennenlernen, uns vernetzen, aktuelle Politik diskutieren und Spaß haben.

  • Grillen am Rhein
  • Samstag, den 08.09.2012 um 16 Uhr
  • Grillplatz Mondorfer Hafen – Niederkassel; Hafenstraße 1, 53859 Niederkassel

Was kann ich mitbringen?
Wir stellen die Grillinfrastruktur (Kohle etc) und einen Grundstock an Getränken. Euch möchten wir bitten, Euch selbst mit „Grillzeug“ einzudecken.

Wir freuen uns, Euch im schönen Rhein-Sieg-Kreis begrüßen zu dürfen!

Veranstaltungsnachlese „Der Fiskalpakt: Alternativlos für die Zukunft in Europa?“

Am gestrigen Abend hat die Grüne Jugend Rhein-Sieg mit Reinhard Bütikofer MdEP und Steffen Stierle (Attac Deutschland) sowie etwa 30 Gästen über den Fiskalpakt diskutiert. Moderiert wurde unsere Podiumsdiskussion von Johanna Ritter, Journalistin aus Köln. Thematisch befassten sich die Diskutanten und das Publikum allumfassend mit der finanziellen Situation in Europa, mit dem Fiskalpakt, dem europäischen Rettungsschirm und den Auswirkungen auf die europäische und nationale Finanzpolitik in Deutschland. Für eine spannende, anregende und vielschichtige Diskussion bedanken wir uns herzlich bei den Referenten Reinhard Bütikofer und Steffen Stierle, sowie unserer Moderatorin Johanna Ritter und unseren Gästen. Danke.

Der Fiskalpakt: Alternativlos für unsere Zukunft in Europa?

Der Fiskalpakt: Alternativlos für unsere Zukunft in Europa?

Diskussion mit Reinhard Bütikofer MdEP und Steffen Stierle, Attac Deutschland

Der europäische Fiskalpakt hat das Ziel einer verstärkten Zusammenarbeit von Staaten der Europäischen Union im Bereich der Fiskalpolitik. Das sagt wikipedia. Doch was steckt dahinter? Und was bewirkt der Fiskalpakt langfristig? Welche Folgen hat er für unsere junge Generation?

Diese und weitere Fragen wollen wir, die Grüne Jugend Rhein Sieg, diskutieren. Mit dem Europa-Parlamentarier Reinhard Bütikofer, mit dem Volkswirt und Mitglied im Koordinierungskreis von Attac Deutschland Steffen Stierle und natürlich mit Dir.

Moderiert wird die Veranstaltung von Johanna Ritter, Journalistin aus Köln.

Wann? Freitag, 13.07.2012, 20 Uhr
Wo? Im Stadtmuseum Siegburg. (Markt 46, 53721 Siegburg)

Wir würden uns freuen, Dich an diesem Abend im Siegburger Stadtmuseum begrüßen zu dürfen.

ACTA: Abgelehnt!

Zur Ablehnung des ACTA- Abkommens durch das Europäische Parlament erklärt der Vorstand der Grünen Jugend Rhein-Sieg:

„Das heutige Aus für ACTA ist ein weiterer Erfolg für die digitale Zivilgesellschaft. Viele Menschen hatten sich im Rhein-Sieg-Kreis immer wieder und auch im Rahmen der globalen Protesttage am 11. und 25. Februar an Demonstrationen beteiligt und gegen das Abkommen ausgesprochen. Darunter waren auch zahlreiche Mitglieder der Grünen Jugend. Noch viel mehr haben an diesem Protest online mitgewirkt, informiert und demonstriert.

ACTA wurde in einem intransparenten und undurchsichtigen Verfahren ausgehandelt. Es war an vielen Stellen unklar formuliert, ließ zentrale Rechtsbegriffe undefiniert und bot unzureichende Datenschutzstandards. ACTA hätte den Einstieg in die Privatisierung der Rechtsdurchsetzung im Internet bedeutet. Schließlich hätte ACTA auch für die Entwicklungsländer verheerende Folgen gehabt und die globale Ungerechtigkeit zementiert. Es gilt jetzt, die Debatte über einen fairen Interessensausgleich zwischen Urheberinnen und Urhebern und Nutzerinnen und Nutzern voranzutreiben, der dem digitalen Zeitalter angemessen ist.“

Neuer Vorstand der Grünen Jugend Rhein-Sieg

Neuer Vorstand

Die Grüne Jugend Rhein-Sieg hat am vergangenen Sonntag einen neuen Vorstand gewählt. Neue Sprecherin der Grünen Jugend ist Aline Horn aus Sankt Augustin, zum Sprecher wurde Patrick Brumm aus Lohmar gewählt. Die finanziellen Angelegenheiten wird unser neu gewählter Schatzmeister Robert Wendt aus Troisdorf für uns übernehmen. Als Schriftführerin neu in den Vorstand gewählt wurde Natascha Benayas Delgado aus Troisdorf.

„Wir danken euch für das uns entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf ein aktives und erfolgreiches Jahr mit der Grünen Jugend Rhein-Sieg. Thematisch möchten wir uns im kommenden Jahr mit den Themen, Rechtsextremismus, Jugendpartizipation und Bildung beschäftigen“

Patrick Brumm, Sprecher

Mitgliederversammlung 01/2012

Liebe Mitglieder der Grünen Jugend Rhein-Sieg, liebe InteressentInnen,

wir laden euch hiermit zu unserer ersten Kreismitgliederversammlung (KMV) der Grünen Jugend Rhein-Sieg 2012 ein.
Die KMV findet am Sonntag, den 10. Juni 2012 von 15-18 Uhr im Weinkeller im Stadtmuseum Siegburg (Markt 46, 53721 Siegburg) statt.

Im Mittelpunkt der Versammlung werden wir uns inhaltlich und organisatorisch mit den Planungen der zweiten Jahreshälfte 2012 und der Frage beschäftigen, welche Aufgaben und Ziele die Grüne Jugend Rhein-Sieg zukünftig als Kreisverband neben aktiven Basisgruppen in den Ortsverbänden haben soll. Darüber hinaus werden wir einen neuen Vorstand, sowie RechnungsprüferInnen und VertreterInnen im Basisforum der Grünen Jugend NRW wählen. Wenn ihr euch für eine der Aufgaben interessiert, freuen wir uns sehr über eure (gerne auch spontanen, formlosen) Bewerbungen bei der KMV. Habt ihr noch Fragen zu den einzelnen Funktionen? Dann stellt sie gerne direkt an uns.

Tagesordnung:

1.) Formalia
2.) Satzungsänderungsanträge
3.) Planung zweite Jahreshälfte 2012
4.) Politischer Bericht des Vorstandes
5.) Politische Entlastung des Vorstandes
6.) Finanzieller Bericht des Vorstandes
7.) Bericht der RechnungsprüferInnen
8.) Finanzielle Entlastung des Vorstandes
9.) Wahl des Vorstandes
10.) Wahl der VertreterInnen im Basisforum
11.) Wahl der RechnungsprüferInnen
12.) Berichte aus den Basisgruppen
13.) Terminankündigungen

Wir freuen uns auf Euch

Euer Vorstand,
Svenja, Robert, Laura, Patrick, Kamilla, Michael und Sven