Wir sind jung. Wir sind stark. Filmvorführung und anschließende Diskussion

hp_film-kopie

Sommer, Sonne, Langeweile. Eine Gruppe Jugendlicher macht, was eine Gruppe Jugendlicher so macht. Doch dann kocht über, was brodelt: Aus Abhängen wird Aggression. Aus Gähnen wird Gewalt. Die Jugendlichen und andere Randalierer schmeißen Molotowcocktails auf ein Asylbewerber*innen-Heim. Und die Menge applaudiert. Wer hat versagt, wenn junge Menschen sich in eine falsche Ideologie flüchten?

Die Grüne Jugend Rhein-Sieg zeigt „Wir sind jung, wir sind stark“, einen Spielfilm über die Umstände der fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen 1992. Was uns das angeht? Auch 2016 gibt es Jugendliche, die sich rechte Ideen zu eigen machen – oder sogar selbst rechtsextrem sind. Warum? Und was lässt sich dagegen tun? Darüber möchten wir im Anschluss an den Film mit Carolin Hesidenz (Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus) diskutieren.

Am 13.12.2016, um 19:00h 

Im Theater am Park (Brückenstr. 31, 53783 Eitorf)

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld